Kulturzentrum UBO 9

Sie sind hier:  Programm
Seitenanfang
Seite

Programm


Wenn Sie eine Kulturinitiative, eine Veranstaltungsidee oder ähnliches in Aubing umsetzen wollen, sind Sie bei uns richtig. In UBO 9 können Sie selbst kreativ werden. Auch offene, nicht-kommerzielle Kurs- und Beratungsangebote können in UBO 9 stattfinden. 

Kulturnetz 22 e.V. als Trägerverein sorgt für ein ausgewogenes und ansprechendes Programm, um möglichst vielen Menschen die kulturelle, künstlerische und gesellschaftliche Teilhabe zu eröffnen.


Unsere Pausenfüller

Auch das Kulturzentrum UBO 9 wird nicht von der Corona-Krise verschont. Wir mussten aufgrund der öffentlichen Anordnungen unser Programm für den restlichen März zum Teil absagen, zum Teil werden wir versuchen, Veranstaltungen nur zu verschieben und zu einem späteren Zeitpunkt wieder ins Programm zu nehmen.

In der Zwischenzeit wollen wir die erzwungene Pause sinnvoll füllen.

Wir bieten an dieser Stelle in den kommenden Wochen Links zu verschiedenen Formaten unserer Künstler an, die Ihnen helfen sollen, mit ihnen in Kontakt zu bleiben und die Ihnen, unserern Besucherinnen und Besuchern, Freude schenken und Nachdenkliches präsentieren wollen.


  • Lach Lounge in Aubing -
    Live von der virtuellen Kulturbühne UBO 9

​​​​​Donnerstag, 2. April 2020, 20 Uhr

Nachdem in Zeiten von Corona niemand live auf einer Bühne stehen darf und die Aubinger Kulturbühne UBO 9 geschlossen ist, haben wir uns zusammengetan und uns eine Möglichkeit überlegt, um Ihnen eine wirkliche LIVE-Show ins Wohnzimmer zu streamen, mit Interaktionen, Applaus, Musik und echten Emotionen. Moderiert von Jaromir Konecny, haben wir zur ersten virtuellen Liveshow aus Aubing drei Gäste eingeladen.

Christoph Maul, der aus Themen und Situationen, die jeder aus seinem Alltag kennt, aberwitzige Geschichten spinnt, Christin Henkel mit ihrem Kla-Ka-Son - dem klavierkabarettistischen Chanson und dem Münchener Liedermacher und Musikkabarettisten Michi Dietmayr.

 

 

Etwa 60-70 Besucher (sogar aus dem Grenzgebiet zur Schweiz hatten sich welche zugeschaltet) verfolgten offensichtlich mit Genuss die Darbietungen unserer Künstler. Es war ein Experiment, das wir noch vor Wochen nicht für möglich gehalten hätten. Dank der tollen technischen Unterstützung durch Mic Mehler hatten sogar die Künstler ihren Spaß dabei, wie sie im Nachgespräch bestätigten. Denn die Software ermöglichte es ihnen, die Zuschauer live mitzuerleben und ihre Reaktionen zu sehen. 

Die nächste Lach Lounge von der virtuellen Kulturbühne UBO 9 ist für 7. Mai 2020 um 20 Uhr geplant. Näheres erfahren Sie dazu bald auf unserer Programmseite. 


  • Jaromir Konecny als Jongleur

Wir beginnen unsere Pausenfüller mit einem kleinen Video, in dem Deutschlands lustigster Tscheche, Jaromir Konecny, eine Seite zeigt, die viele noch nicht kennen: Jaromir als perfekter Jongleur (2. Teil). Viel Spaß - und probieren Sie es auch einmal.


April 2020

Nachfolgende Termine haben wir für die Zeit nach dem 20. April geplant. Sollte eine Durchführung nicht möglich sein, informieren wir Sie zeitnah über die neuen Termine


  • Bumillo – Die Rutsche rauf

Freitag, 24. April 2020, 20 Uhr; Eintritt 12 Euro

 Foto: Julia Müller

Es brodelt. Weltweit. Aber immer nur zynisch kommentieren und draufhauen ist doch keine Lösung! Ja, vieles geht den Bach runter, aber längst nicht alles. Vor allem wenn man selbst konstruktiv mitgestaltet. Wie Bumillo: der geht die Rutsche rauf! Abgeschaut bei den Kindern auf dem Spielplatz, wenn sie zum ersten Mal entdecken, wie viel Spaß eine große Herausforderung machen kann. 

Aufmerksam beobachtet der wortgewandte, Poetry-Slam-geschulte Standup-Comedian die Menschen, mischt kritische, aktuelle gesellschaftspolitische Quintessenzen mit wohldosiertem Quatsch, mäandert klug zwischen Philosophie und Poesie, Teddybär und TED-Talk. 

Der Mittdreißiger ist inspirierender Optimist durch und durch, reißt mit seinem Glauben an das Mögliche sein Publikum mit. Dabei kann der erfahrene Moderator nicht nur mit viriler Bühnenpräsenz und bebenden Worten wunderbar unterhalten, sondern auch richtig Mut machen. Seine Neugier ist echt, seine Ideen clever und frech und manchmal erfrischend kühn. Sein Credo: Es gibt so viel zu entdecken, wenn man Angst und Zweifel mal ein bisschen bei Seite schiebt.

Tickets bei TICKETINO

Durch einen Klick auf diesen Link können Sie sich frühzeitig Ihre Eintrittskarte sichern.


  • Klangreise IX

Samstag, 25. April 2020, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

Katrin und Werner Unterlercher

 (Foto: privat)

Katrin und Werner Unterlercher stehen für „Saitenmusik der außergewöhnlichen Art“. In der Besetzung „Tiroler Volksharfe“ und „Kontrabass“, nehmen sie das Publikum in die facettenreiche Welt ihrer ganz persönlichen Musik, mit. Ihre Eigenkompositionen überzeugen einerseits von Energiegeladenheit und Dynamik, andererseits von Feinfühligkeit und Fingerspitzengefühl. Liegen die musikalischen Wurzeln der beiden Tiroler in der traditionellen Volksmusik, ist ihre Begeisterung für verschiedene Stilrichtungen nicht zu überhören.  Die leidenschaftlichen Musiker standen sieben Jahre lang gemeinsam mit Herbert Pixner auf der Bühne, der Kontrabassist tourt nach wie vor mit diesem Projekt durch den deutschsprachigen Raum, während Katrin in den letzten Jahren vermehrt ihrer solistischen Tätigkeit nachging.

In ihrer unverwechselbaren Art miteinander zu musizieren, präsentieren die beiden nun ihr eigenes Konzertprogramm „Flowers“. Erweitert durch Stücke mit Hackbrett/Gitarre und unterhaltsamen Gesangseinlagen, erwartet den Zuhörer ein unvergessliches Musikerlebnis. Authentische Lebensmusik von Katrin und Werner Unterlercher in ihrer vielfältigsten Art – handgemacht, modern und unverblümt.

Infos und Termine unter: www.katrinunterlercher.at 

Tickets bei TICKETINO

Durch einen Klick auf diesen Link können Sie sich frühzeitig Ihre Eintrittskarte sichern.


  • Singabend mit Caro

 Donnerstag, 30. April 2020, 19:30 Uhr, Eintritt 10 Euro

 (Foto: Klaus Bichlmayer)

Carolin Roth überrascht an diesem Abend wieder mit einer wilden Mischung aus Mitsing-Songs mit Ukulele-Begleitung und einfachen mehrstimmigen Chor-Arrangements. Die Songauswahl reicht von souligen Gospel-Balladen über swingenden Jazz bis zu groovigen Popsongs.

Gesangs-/Chorerfahrung und Notenkenntnisse, sie sind keine Voraussetzung für diesen Singabend.

Vor allem wollen wir Spaß haben! Spielerisch wird mit verschiedenen Übungen das Gehör geschult, die eigene Stimme entdeckt und verschiedenste Klänge erlebt.

Oft fehlt die Zeit, sich einem unserer zahlreichen Chöre im Stadtbezirk anzuschließen und regelmäßig die Proben zu besuchen. Nur wenigen möchten aber auf das Singen verzichten. Schauen Sie vorbei, probieren Sie es aus, lernen Sie die eigene Stimme kennen und denken Sie daran „Singen ist wie Schokolade, nur ohne Kalorien“.


Mai 2020

  • Das Pferd in der Kunst – auf den Spuren von Franz Marc

Sonntag, 3. Mai 2020, 10:30 bis 16:30 Uhr

Pferde wurden schon in Höhlenzeichnungen verewigt. Seit der Antike wird dem Pferd große Achtung entgegengebracht – etwa als Symbol für Macht, abgebildet in Gemälden und Denkmälern. Franz Marc, expressionistischer Maler und Mitbegründer der Gruppe „Der Blauer Reiter“, hat seine Liebe zu diesem Tier in beeindruckenden Bildern ausgedrückt. Spüren Sie dieser Liebe nach: Sie lernen, wie man ein Pferd zeichnet und malt, und erarbeiten eine freie Kopie nach einer Vorlage von Franz Marc. Im Aubinger Kulturzentrum UBO 9 mit dem Reiterhof nebenan geht das besonders gut.
Bitte mitbringen: Zeichenblock DIN A3, Leinwand oder Malplatte/Malkarton DIN A3, Bleistifte H, HB, 2B, Acrylfarben, Pinsel.

Eine Veranstaltung der Münchner Volkshochschule
Anmeldung erforderlich - K222812
Telefon (0 89) 4 80 06-68 30, stadtbereich.west@mvhs.de
Gisela Rüger, Gebühr: € 48.–


  • Poetry Slam

Donnerstag, 7. Mai 2020, 20 Uhr; Eintritt 10 Euro

Poetisch, lustig, charmant: Bühnenpoetinnen und -poeten mit selbstgeschriebenen Texten treten gegeneinander an. Präsentiert und gut gemischt vom zweifachen Vizemeister des deutschsprachigen Poetry Slam, Jaromir Konecny. Das Publikum ist die Jury. Die Teilnehmer werden rechtzeitig bekannt gegeben.


  • Krimifrühstück: Mordsmäßig Münchnerisches

Sonntag, 10. Mai 2020, 9:30 Uhr

Jeder Münchner Stadtteil hat sein ganz eigenes Flair und bietet damit auch einen ganz individuellen Rahmen für mordsmäßige Geschichten. Eine (vor)lesenswerte Blutspur nach Aubing legen Angela Eßer und Su Turhan  ("Kommissar Pascha") und geben weitere Kostproben aus ihrem Repertoire. Sie präsentieren ihr so ganz eigenes Bild von der Landeshauptstadt und ihren Stadtteilen.
Vor der Lesung wird ein Frühstück serviert, welches im Preis enthalten ist.
Frühstück von 9:30 bis 10:30 Uhr; Lesung von 10:30 bis 12 Uhr

Eine Veranstaltung der Münchner Volkshochschule; Anmeldung erforderlich - K125120 – Lesung; Telefon (0 89) 4 80 06-68 30, stadtbereich.west@mvhs.de
Angela Eßer/Su Turhan  € 16.–  (inkl. Frühstück)


  • Aubinger Gespräche

Donnerstag, 14. Mai 2020, 19 bis 20:30 Uhr; Eintritt frei

Ökologie und Naherholung im Münchner Westen

Im Westen von München liegen die Böhmerweiher, ehemalige Baggerseen, die zum Naherholungsgebiet ausgebaut werden sollen. Beispielhaft lässt sich hier der Konflikt zwischen Naturschutz und dem Wunsch einer wachsenden Bevölkerung nach nahen Erholungsgebieten verdeutlichen. Auf der einen Seite erhaltenswerte Freiflächen und schützenswerte Biotope, andererseits die heute schon völlig überlasteten Freizeitareale. Wie aber lässt sich dieses Dilemma zwischen Ökologie und Freizeitgestaltung lösen? Mit den Podiumsgästen diskutieren Sie dieses komplexe Thema.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Münchner Volkshochschule

Podiumsgespräch: Dagmar Mosch/Veronika Guldner-Zierer/Jens Besenthal


  • DREIFARBIG: Klassik – Jazz – HeimatSound

Samstag, 16. Mai 2020, 20 Uhr, Eintritt 10 Euro 

Musiker aus drei verschiedenen Genres gestalten einen vielseitigen Abend aus Solo- und Gemeinschaftsdarbietungen.

Petra Slottová, Klassik (Querflöte)

1990 in der Slowakei geboren, studiert sie im Jahr 2009 an der Kunstuniversität Graz, wo sie ihr Masterstudium (Konzertfach – Querflöte) im Oktober 2016 mit Auszeichnung abschließt. Sie spezialisiert sich auf Alte Musik und studiert Traversflöte. Sie ist aber auch im Kontext Neue Musik aktiv und hat hier bereits mehrere Werke uraufgeführt. Außerdem wirkt sie in verschiedenen Ensembles und Orchestern mit; u. a. auch als Theatermusikerin an den Münchner Kammerspielen.

 (Foto: privat)

Sebastian Klein, Jazz (Gitarre)

Im Alter von 14 Jahren entdeckt er erstmals seine Leidenschaft für die Gitarre.  Inspiriert von Musikgrößen wie Tommy Emmanuel, Stevie Ray Vaughan oder John Mayer, bringt er sich seither das Gitarrespielen in Eigenregie bei und gewinnt damit mehrere Preise. So erspielt er sich 2013 u.a. den Titel des ersten "#open champion" im Finale der "Munich Song Connection", sowie einen 1. Platz im Bundeswettbewerb von "Jugend musiziert".

 (Foto: privat)

Michael Bohlmann, HeimatSound (Gesang & Gitarre)

Der Münchner Liedermacher schreibt bereits im Alter von 16 Jahren seine ersten Werke im Heimatdialekt.  Doch erst nachdem sein Songtext „Durchdraht“ im Jahr 2011 in Eisenstadt (Austria-Burgenland) mit dem Literaturpreis „Goldenes Kleeblatt gegen Gewalt“ ausgezeichnet wird, betritt er immer häufiger die Liederbühnen in und um München. Die Zutaten seiner Lieder bestehen gleichermaßen aus Witz und Wahn, Sentimentalität und Skurrilität sowie einem Schuss Isarwasser.


  • Klangreise X

Samstag, 23. Mai 2020, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

Arash Sasan Band

Persian chanson meets jazz

 (Foto: privat)

"Arash Sasans Chansons sind Polaroids der Dämmerung, sanfte Nachgedanken zu Aporien des Alltags, und seine vier Begleiter flankieren diese Stimmungsbilder mit verhaltenen Klangergänzungen folklorgetonter Provenienz." (Ralf Dombrowski, SZ).

Der in Teheran geborene und in München lebende Sanger, Gitarrist und Komponist Arash Sasan spiegelt in seiner Musik verschiedene Aspekte seines Lebens in verschiedenen Kulturen und Ländern. Im Iran hat er autodidaktisch zuerst Klavier, später Klassische- und Flamenco-Gitarre gelernt. In Deutschland hat er seine Liebe zur Musik vertieft und dabei seinen musikalischen Horizont erweitert. Seine namhaften Begleiter harmonieren auf allen Stationen der musikalischen Reise von Arash Sasan: Eine Gratwanderung zwischen Chansons, Jazz, Funk, Flamenco und orientalische Musik. Sei es eine neue Interpretation eines armenisch - azerbaidschanisches Volkslied, eine persische Gedichtvertonung von Rumi oder ein Lied aus eigener Feder.

Ganz in der Tradition persischer Liedermacher liegt es Arash Sasan am Herzen, die Werke dem Publikum in ihrer Intensität nahe zu bringen und die Zuhörer in die Geheimnisse seiner persischen Texte einzuführen. Dazu wird er die Geschichten auch kurz auf Deutsch erzählen.

Arash Sasan (git, voc), Josef Reßle (p), Wilbert Pepper (b), Stefan Nolle (dr, perc)

Tickets bei TICKETINO

Durch einen Klick auf diesen Link können Sie sich frühzeitig Ihre Eintrittskarte sichern.


  • Basiswissen Fotografie – kompakt

Samstag und Sonntag, 23. und 24. Mai 2020, jeweils von 10 bis 17 Uhr

Welche Kameraeinstellungen muss ich beim Fotografieren beachten? Sie erwerben die wichtigsten Grundkenntnisse in der Handhabung von digitalen Kameras. Themen sind: Blende, Verschlusszeit, Schärfentiefe, Brennweite, Menüfunktionen, Auflösung, Dateiformat, ISO-Einstellung, Belichtungsprogramm, Autofokus und eine Einführung in die Bildgestaltung (Lichtführung, Format, Bildaufbau, Kontrast). Bei der Exkursion wird das Erlernte umgesetzt. Die anschließende Bildbesprechung schult das fotografische Sehen sowie die Beurteilung der eigenen Fotografien.
Bitte mitbringen: digitale Kamera, leere Speicherkarte, Bedienungsanleitung, Notebook oder Tablet (falls vorhanden).

Eine Veranstaltung der Münchner Volkshochschule; Anmeldung erforderlich - K251130; Telefon (0 89) 4 80 06-68 30, stadtbereich.west@mvhs.de;
Johann Gräbel, Gebühr 84.– Euro


  • Singabend mit Caro

 Donnerstag, 28. Mai 2020, 19:30 Uhr, Eintritt 10 Euro

 (Foto: Klaus Bichlmayer)

Carolin Roth überrascht an diesem Abend wieder mit einer wilden Mischung aus Mitsing-Songs mit Ukulele-Begleitung und einfachen mehrstimmigen Chor-Arrangements. Die Songauswahl reicht von souligen Gospel-Balladen über swingenden Jazz bis zu groovigen Popsongs.

Gesangs-/Chorerfahrung und Notenkenntnisse, sie sind keine Voraussetzung für diesen Singabend.

Vor allem wollen wir Spaß haben! Spielerisch wird mit verschiedenen Übungen das Gehör geschult, die eigene Stimme entdeckt und verschiedenste Klänge erlebt.

Oft fehlt die Zeit, sich einem unserer zahlreichen Chöre im Stadtbezirk anzuschließen und regelmäßig die Proben zu besuchen. Nur wenigen möchten aber auf das Singen verzichten. Schauen Sie vorbei, probieren Sie es aus, lernen Sie die eigene Stimme kennen und denken Sie daran „Singen ist wie Schokolade, nur ohne Kalorien“.


Juni 2020

  • Zeichnen und Aquarellieren

Montags, 15. Juni, bis 27. Juli 2020, jeweils 17:30 bis 20 Uhr

Die Wechselwirkung zwischen Linie und Farbfläche erzeugt eine Bilddynamik von besonderem Reiz. Wir stellen Ihnen die Technik vor und zeigen Ihnen bei gemeinsam ausgeführten Übungen, worauf es ankommt. Folgende Themen stehen zur Auswahl: Stillleben, Blumen und Landschaft. Es kann auch frei nach eigenen Bildvorlagen gemalt werden. Sie erhalten intensive Einzelberatung.
Bitte mitbringen: Aquarellmalkasten, Aquarellblock oder einzelne Bögen, Pinsel, Bleistift. 

Eine Veranstaltung der Münchner Volkshochschule; Anmeldung erforderlich - K222318; Telefon (0 89) 4 80 06-68 30, stadtbereich.west@mvhs.de
Silvia Betancourt, Gebühr: € 132.–


  • Italienisch - Einstiegskurs für den Urlaub

Mittwochs, 17. Juni bis 22. Juli 2020, jeweils 18:30 bis 20:30 Uhr

Ein leichter Einstiegskurs, um hilfreiche Wörter für Ihre Reise nach Italien "mitzunehmen". Sie bekommen einen ersten Eindruck der italienischen Sprache und vielleicht Lust auf mehr.

Eine Veranstaltung der Münchner Volkshochschule; Anmeldung erforderlich - K533006; Telefon (0 89) 4 80 06-68 30, stadtbereich.west@mvhs.de
Dr. Pasquale Episcopo, Gebühr: € 80.–


  • Lach Lounge

Donnerstag, 25. Juni 2020, 20 Uhr; Eintritt 10 Euro

Zu dieser Mix-Show lädt der Moderator des Aubinger Poetry Slams und Deutschlands lustigster Tscheche, Jaromir Konecny, drei Freunde aus der deutschsprachigen Kabarett- und Comedyszene ein. Die Teilnehmer werden rechtzeitig bekanntgegeben.


Juli 2020

  • Arabische Kalligrafie – Bilder aus Buchstaben

Samstag, 4. Juli 2020, 10 bis 16 Uhr

Die arabische Kalligrafie besteht aus geschwungenen Linien und Formen, die in der künstlerischen Bewegung und Konzeption ein ornamentales Bild ergeben. Der Künstler und Kalligraph Kadir Fadhel vermittelt Ihnen die arabische Kalligrafie als Kunstform und wie Sie sie kreativ einsetzen. Das Material – die Feder, die Tusche, das Geräusch der Feder auf dem Papier – alles spielt zusammen. Nebenbei lernen Sie das arabische Alphabet, hören die Aussprache, schreiben von rechts nach links und können Arabisch lesen lernen.
Bitte mitbringen: eigenes Material, soweit vorhanden (Papier, Feder, Tusche).

Eine Veranstaltung der Münchner Volkshochschule; Anmeldung erforderlich - K224214; Telefon (0 89) 4 80 06-68 30, stadtbereich.west@mvhs.de
Kadir Fadhel  Gebühr:  € 52.– ·Vor Ort zu zahlen: ca. € 15.– für Material (Papier, Feder, Tusche)


  • Lach Lounge

Donnerstag, 16. Juli 2020, 20 Uhr; Eintritt 10 Euro

Zu dieser Mix-Show lädt der Moderator des Aubinger Poetry Slams und Deutschlands lustigster Tscheche, Jaromir Konecny, drei Freunde aus der deutschsprachigen Kabarett- und Comedyszene ein. Die Teilnehmer werden rechtzeitig bekanntgegeben.


  • Zeichnen im Doppelpack – vier Augen sehen mehr als zwei

Samstag und Sonntag, 18. und 19. Juli 2020, 10 bis 15:30 Uhr

Was soll ich zeichnen? Wo beginnen? Und wenn es nicht stimmt? Zu zweit stellen sich diese Fragen gar nicht so sehr. Sie lernen Zeichengrundlagen und Sie sehen mit vier Augen. Freuen Sie sich auf die Erfahrung – das Zeichnen miteinander, das Entdecken der Umgebung, die gemeinsame Zeit. Einzigartige Skizzen halten Augenblicke und Erinnerungen fest. Kommen Sie zu zweit: als Freunde, Geschwister, Paar, als (Groß-) eltern mit Kind – und egal, ob Sie zeichnen können oder nicht!
Bitte mitbringen: Zeichenblock DIN A2 ca. 200 g, Bleistifte H und 2B, Farbstifte (Gelb, Rot, Blau), vorhandenes Mal- und Zeichenmaterial nach Wunsch.

Eine Veranstaltung der Münchner Volkshochschule; Anmeldung erforderlich - K220136; Telefon (0 89) 4 80 06-68 30, stadtbereich.west@mvhs.de
Sonja Promeuschel, Gebühr:  € 83.–


Vorschau für den Herbst 2020


  • Klangreise VIII

Freitag, 23. Oktober 2020, 19:30 Uhr

Maqamundo

Arabisch-spanische Weltmusik

 (Foto: privat)

Die faszinierende Klangwelt des Orients verbunden mit dem Feuer der spanischen Gitarre.  Eigene Kompositionen, arabische Klassiker neu interpretiert, Flamenco im Dialog mit den Klängen der Oud … MAQAMUNDO steht für eine Musik, die orientalische und westliche Kultur verbindet. Orient und Okzident gehen fließend ineinander über und Neues entsteht. Sehnsuchtsvoll und heiter, wehmütig und beschwingt, der Tradition verbunden und modern.

Die Brüder Ismael und Maruan Betawi wuchsen in einer multikulturellen Familie in Jordanien auf, was ihnen schon früh den Zugang zu verschiedenen Musiktraditionen ermöglichte. Die Liebe zur Musik, die Grenzen und Genres überschreitet, verbindet sie auch mit ihren beiden Bandkollegen Oliver Nözel an der Flamenco-Gitarre und Marliese Glück, die sich seit vielen Jahren auf orientalische Percussion spezialisiert hat.


  • Cafe Voyage

Samstag, 24. Oktober 2020, 19:30 Uhr

Cello trifft eine funky Gitarre, Gipsyrhythmus ein französisches Chanson! 'Alles g'hört zum Ganzen ...und die Musi g'hört zum Danzn!

 (Foto: Klaus Bichlmayer)

Das Münchner Trio bietet Songs und Texte, meist in deutscher Sprache und aus eigener Feder, die gleichzeitig berühren und unterhalten, Geschichten erzählen und zum Träumen, zum Genießen, zum Mitswingen aber auch zum Querdenken einladen! Eigenständig, poetisch, differenziert! Mal zärtlich versponnen, mal fetzig und leidenschaftlich!  

Günter Renner: Gesang, Gitarre, Songs, Ukulele, Bluesharp

Maria Friedrich: Cello, Gesang; Klemens Jackisch: Gitarre, Gesang,  Songs

www.cafe-voyage.net


 

Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
News

Besucher:

 

Das Kulturzentrum UBO 9 ist eine Einrichtung des Kulturreferats der LH München

Kooperationspartner

 

Anmeldungen und Anfragen

Sie wollen eine eigene Veranstaltung im Kulturzentrum UBO 9 organisieren oder Sie möchten sich bei Kulturnetz 22 mit einer Idee einbringen? Dann nehmen Sie bitte mit dem Trägerverein Kontakt auf:

mitmachen(at)kulturnetz22.de

Wir stehen Ihnen auch gern bei unserem Jour fix für ein erstes Gespräch zur Verfügung: Der nächste Termin ist am Mittwoch, 6. Mai 2020, um 17:30 bis 18:30 Uhr. Terminabsprachen sind aber auch über mitmachen@kulturnetz22.de möglich.

 

Veranstaltungen im April 2020

Lach Lounge in Aubing -
Live von der virtuellen Kulturbühne UBO 9
Donnerstag, 2. April 2020, 20 Uhr

Bumillo – Die Rutsche rauf
Freitag, 24. April 2020, 20 Uhr

Klangreise IX: Katrin und Werner Unterlercher
Samstag, 25. April 2020, 19:30 Uhr

Singabend mit Caro
Donnerstag, 30. April 2020, 19:30 Uhr

 

 

Die Kooperationspartner von UBO 9 bieten an:

Konzerte in St. Quirin 2020 (Download)
Aubing-Programm der Münchner Volkshochschule für FS 2020 (Download)

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben